BHFmitTurm LogoLP2 NR.2. GUSCHU1
Eisenbahn

    Kulturelle Höhepunkte

barrierefrei-b
Zugang Rollstuhlgerecht

F_icon.svg

Besuchen Sie uns auf Facebook

    Karten für unsere Veranstaltungen erhaltet ihr unter der Telefon-Nr.: 035755 - 55500 oder
    per Email an info(at)ortrander-kulturbahnhof.de

    Melden sie sich bei unserem Newsletter an und sie sind immer bestens über aktuelle Veranstaltungen informiert !

02.
Dezember

2022


    Neue Bühne Senftenberg

    Landesbühnenpremiere

    “Alte Liebe”

    Beginn: 19 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)

    Nach dem gleichnamigen Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder

    Eine Hochzeit ist ein Ereignis. Die wahre Leistung sind die Jahre danach. Das wissen auch Lore und Harry, die seit 40  Jahren miteinander verheiratet sind. Während Harry seinen Ruhestand als Hobbygärtner genießt, kann Lore von ihrer Arbeit als Bibliothekarin nicht lassen. Denn ihre persönliche Erfüllung findet sie nicht im gemütlichen Nichtstun, sondern in den hohen Idealen der Kunst. Schon lange plätschert die Beziehung der beiden Alt-Achtundsechziger vor sich hin. Die kleinen Problemchen des Alltags überwinden sie meist mit liebevollen Neckereien. Als ihre erwachsene Tochter Gloria ankündigt, sie wolle zum dritten Mal heiraten, hinterfragen Lore und Harry  plötzlich ihr bisheriges Leben. Was haben sie falsch gemacht? Und wie beurteilen sie im Alter Glück und Liebe?

    Das Autorinnenduo Elke Heidenreich und Bernd  Schroeder war selbst ein Paar und arbeitet auch nach der Trennung weiter zusammen. Mit “€žAlte Liebe” veröffentlichten sie 2009 ihr zweites gemeinsames Werk. In hochkomischen, feinsinnigen und zugleich anrührenden Dialogen beschreiben sie, wie ein Paar nach langer Zeit wieder die Gefühle und Gemeinsamkeiten von früher findet. Eine Ehekrise mit sehr viel Unterhaltungspotential!

     

11.
Dezember

2022


    The Gospel Passengers

    Beginn: 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

    Eintritt: 14,- € (Vorverkauf 12,- €)

    Grafik2

    Zur Vorweihnachtszeit haben wir wieder The Gospel Passengers
    eingeladen um gemeinsam diese besinnliche Zeit noch ein bisschen
    schöner zu gestalten! Schon zum fünften Mal in Folge singt der Chor
    im Dezember bei uns im Ortrander Kulturbahnhof.
     

29.
Dezember

2022


    BildÜ30.

25.
Februar

2023

    66
    Dixon Street Blues Band

    Beginn: 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)

     

    Der Blues ist am Leben - und das nun schon seit mehr als hundert Jahren. Die "Dixon Street Bluesband" tut das ihre, damit dies so bleibt. Die Musiker aus Dresden und Berlin spielen den Blues in all seinen Facetten und verstehen sich als eine Band, die ganz im Sinne von John Mayalls Bluesbreakern offen ist für alle Mitspieler deren Herz im 12 - Takt schlägt.

     

19.
Februar

2023


    Neue Bühne Senftenberg
     

26.
März

2023

    programm_vor-der-ehe
    Kabarett
    STEPHAN BAUER

    Vor der Ehe wollt' ich ewig leben

    Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)

     

    Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn  Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: Vor der Ehe wollte ich ewig leben. Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und  erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu...- und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen.

    Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich überholt? Sind Single-Leben, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine  tragfähige Alternative? Kann man das alte Institut der Ehe nicht  modernisieren? Für Männer ist es heute z.B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Der Mann weiß inzwischen ohnehin: Wer oben liegt, muss spülen. Wichtig ist heute nur noch, dass die Beziehung ausgeglichen ist: Einer hat recht, der andere ist der Ehemann.

    Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein. Man kann auch Lebensversicherungen aufeinander  abschließen, dann hat sie die tolle Spannung wer gewinnt. Es müssen eben ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu - aber die sehen halt auch alle  gleich aus...

    Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (nochmal) vor den  Traualtar getreten, getreu dem Motto: "Heiraten ist Dummheit aus  Vernunft”. Warum auch nicht? €ž”Wir sind 5 Jahre zusammen, streiten viel,  haben wenig Sex -  dann können wir es auch offiziell machen."

    Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von "alles geht".

     

21.
April

2023

    kERSTIN-aUERBACH_-Warum-soll-eine-Frau-kein-Verhaeltnis-haben..-1024x724
    kERSTIN aUERBACH

    Konzertprogramm:
    Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben ?

    Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)

    Ist sie elegant + schön, inspirierend  + avantgardistisch, charismatisch, erfolgreich + klug,  furchtlos + tapfer, spannend + modern,  melancholisch und romantisch, dann stellt sich die Frage: Warum sollte  diese Frau kein Verhältnis haben? Ein szenisches Amusement aus Liedern + Songs der Genre UFA Lieder - Film, Revue + Kabarett Friedrich Hollaenders, Joseph Kosmas + Robert Stolz, gepaart mit treffsicheren Sinnbild Texten Eva Strittmatters + Kurt  Tucholskys lassen die Gefühls-Welt des Wollens, der Vor- und Nachteile,  die Tiefen der inn-wändigen SeelenWünsche eines + nach einem  Verhältnis visibel werden.
    Die VerhältnisPunktLandung vollziehen die Sängerin kERSTIN aUERBACH_ ALT+ die Pianistin iNE kANG. 

     

10.
September

2023


    Tag des offenen Denkmals

    Logo
    Eintritt: FREI von 10:00 - 18:00 Uhr

    Interessierte sind wieder herzlich
    ab 10:00 Uhr zu Führungen durch
    das Bahnhofsensemble eingeladen
    (hierzu zählen der ehem. Güterschuppen,
    das Badehaus sowie das ehem. Bahnhofs-
    Empfangsgebäude mit dem Nostalgiekeller “Zum Abstellgleis”).


    Für das leibliche Wohl unserer Gäste ist ebenfalls gesorgt.

     

16.
September

2023


    ROCKFONIE Queen Cover Band

     Rockfonie

21.
Oktober

2023

    Die Kaktusblüte - charmant
    Dresdner Kabarett

    “Die Kaktusblüte”

    mit dem neuen Programm:

    “Wisch weg - Schwamm drüber”


    Die Zeiten ändern sich, mal mehr, mal weniger – und so widmet sich das Dresdner Kabarett „Die Kaktusblüte“ diesmal erneut Themen, bei denen die große Politik und der alltägliche Schwachsinn aufeinander treffen. Dabei kombinieren Friedemann Heinrich und Uwe Hänchen mit ihrer Pianistin Janka Scheudeck traditionelles Kabarett mit anspruchsvoller Unterhaltung.

    Der Titel des Programms darf dabei gern doppeldeutig gesehen werden. Es gibt Dinge, die so unsinnig sind, dass sie einfach wegwischt werden sollten und es gibt Dinge, die bewusst unter den Teppich gekehrt werden.

    Die Kunst des Umgangs miteinander ist heute wirklich zu einer Kunst geworden und so dreht sich das Programm unter anderem um Bildung und Schule und den damit verbundenen Auswüchsen in unserer Gesellschaft. Ganz nach dem Motto: Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

    Welche Antwort geben Schüler heute auf die Frage: „Was ist Demokratie“ und gibt es überhaupt eine Antwort auf die Frage, ob ein Lehrer mit 67 die Kinder noch über die Straße bringen muss oder die Kinder dann den Lehrer.

    Auch der traditionelle Stammtisch darf nicht fehlen, bei dem man diesmal erfahren kann, was in den Schulen so los ist und was passieren würde, wenn Mädchen und Jungs getrennt unterrichtet würden.

    Dass sich Deutschlands beliebtestes Gesangsensemble, die „Humbsdorfer Haubenlerchen“, auf Grund des Lehrermangels als ein Verein von Quereinsteigern im Bildungsbereich entpuppt, wird sicher nicht nur den Musikinteressierten viel Spaß bereiten.

    „Die Kaktusblüte“ stellt sich aber auch anderen bewegenden Fragen, zum Beispiel was man mit einer Bundesregierung macht, die nichts auf die Reihe bekommt und sie bietet die ultimative Lösung, wie der Staat die ganzen Corona-Gelder wieder zurückbekommt.

    Wie immer ist das Ganze stachlig und scharfzüngig, humorvoll und hintergründig, einfach eine aktuelle Bestandsaufnahme, da der Alltag immer wieder versucht, das Kabarett zu überholen.

     

18.
November

2023

    305098169_10161121257443974_5034046639493648398_n159856757_10159998919083974_565099897999639992_n

    M O N O K E L - Die Kraftblues - Legende
     

    Ohne Zweifel gehört diese Band zum verbliebenen Rest der Aufrechten, die den Wimpel des ostdeutschen Bluesrock in der tosenden Großstadt wie auch in weniger pulsierenden Regionen des Landes hochhalten. Sie setzen damit ein Zeichen, auch für die in Würde ergrauten Kunden, Tramper oder Blueser, die immer noch da sind, noch immer kommen und niemals wie Vater sein wollen. Man trifft sich vor allem dort, wo die schwarze Marie ihren Kinderträumen nachhing und wo das Boogie Mobil noch heute seinen Kraftstoff tanken kann.
     

    Seit 43 Jahren schwingen MONOKEL in der herrlichen Kraftblues-Version ihren Blueshammer und zeigen mit ihren Songs, dass sie eine ganz eigene Sprache gefunden haben. Bis heute nehmen sie kein Blatt vor den Mund
    und setzen sich mit den kleinen und großen Wahrheiten kritisch
    auseinander. Auch die neuen Titel sind in der Wirklichkeit angekommen.
    Die Band stellt sich den Realitäten und geht damit bewusst Wechselbeziehungen ein, die sich in Sound und Arrangement wiederfinden.
    Mit so vielen Jahren musikalischer Erfahrung steht hier eine feine Kapelle auf der Bühne, die weiß, wie man frisch und kraftvoll aufspielt, ohne den Zeitgeist zu ignorieren.Selbst gut abgehangene Blues-Rock-Klassiker wie „ Fool for your stockings“, „Peter Gun“ oder „Little Red Rooster“ werden mit Hingabe und Liebe präsentiert.
     

    Kraft-Blues, einem nur dieser Band eigenen, siedend heiß servierten
    Gericht , das die beiden Ausnahmegitarristen Michael „Lefty“ Linke und Martin Fankhänel mit ihren schneidend scharfen oder perlend -spielerischen Riffs und Licks würzen.Dieses explosive Gemisch feuert Tobias Ridder am Schlagwerk kraftvoll an. Den Supergroove am Bass liefert Pitti Pflüger.
     

    Fazit : MONOKEL war, ist und bleibt Kraftblues & Rock ´n´ Roll voller Ekstase, Groove und Leidenschaft und ist nichts für Stillsitzer .